Über die Studie

Der Swiss Augmented Reality Barometer ist die schweizweit erste repräsentative Studie zur Nutzung von und Konsumenteneinstellung gegenüber Augmented Reality (AR)-Anwendungen. Die Ergebnisse geben einen ersten Einblick in die Relevanz von AR-Anwendungen für den Schweizer Markt. Der entsprechende Studienbericht kann über die Webseite der Universität erworben werden.

Studiendesign

  • Online-Panel des LINK-Marktforschungsinstituts aus drei Schweizer Sprachregionen
  • Repräsentative Schweizer Stichprobe mit 1‘014 Personen
  • Zeitraum der Befragung: 5. bis 25. November 2020
  • Altersdurchschnitt: 44 Jahre
  • Geschlecht: 49% weiblich, 51% männlich

Studienpartner

Das Swiss Augmented Reality Barometer wurde gemeinsam vom Institut für Marketing und Analytics (Universität Luzern), der Bitforge AG sowie den Schweizerischen Bundesbahnen als gleichberechtigte StudienpartnerInnen in 2020 initiiert und durch die Universität Luzern operationalisiert.

Ziel der Kooperation ist es, die AR-Anwendungen aus den Blickwinkeln von Konsumenten zu verstehen. Insbesondere geht die Studie auf bisheriges Nutzungsverhalten von und der Konsumenteneinstellung gegenüber AR-Anwendungen ein.

Der Swiss Augmented Reality Barometer ist der Teil der Studienreihe der Swiss Consumer Studies. Die Swiss Consumer Studies sind schweizweite repräsentative Studien zu diversen Themenfeldern rund um digitale Technologien. Die im Rahmen der Studien gewonnenen Erkenntnisse und Fakten sind von Interesse für Unternehmen und die breite Öffentlichkeit. Darüber hinaus sind die Erkenntnisse Grundlage für Forschungsprojekte im digitalen Marketing.

Die Studienergebnisse werden unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Reto Hofstetter veröffentlicht und publiziert.

Danksagung

Die Studienpartner bedanken sich herzlich bei LINK für die Unterstützung des schweizweit repräsentativen Studienpanels des Augmented Reality Barometers.

Was ist «Augmented Reality»?

Augmented Reality (engl. erweiterte Realität; AR) ist der Überbegriff für eine Vielzahl von Anwendungen, die es NutzerInnen erlauben, die eigene reale Welt mit virtuellen Objekten in Echtzeit zu erweitern. Eine solche Erweiterung der Realität findet beispielsweise mittels mobiler Endgeräte (Smartphones oder Tablets) oder speziell für AR produzierter Brillen statt.

Beispiel für Augmented Reality Anwendungen

Produktpräsentation in Augmented Reality ausprobieren:



Key Insights

Die Resultate der Studie geben einen ersten Einblick in die Relevanz von AR-Anwendungen für den Schweizer Markt und bergen teilweise überraschende Ergebnisse. Im Folgenden geben wir Ihnen einen kleinen, exklusiven Einblick:

Verbreitung von AR-Anwendungen: Rund jede/r zweite SchweizerIn hat AR-Anwendungen bereits genutzt. Jedoch wissen lediglich 46% der Nutzer, dass es sich bei der genutzten Anwendung um eine AR-Anwendung handelt.
Eigenschaften von AR-NutzerInnen: NutzerInnen von AR-Anwendungen sind im Vergleich zu AR-Nicht-NutzerInnen jünger, besser ausgebildet und affiner gegenüber neuen Technologien.
Zufriedenheit mit AR-Anwendungen: 67% der AR-NutzerInnen sind mit bestehenden AR-Anwendungen zufrieden. Lediglich 12% der AR-NutzerInnen sind mit bestehenden AR-Anwendungen unzufrieden.
Verbreitung von AR-Anwendungen zur virtuellen Produktdarstellung: Mehr als ein Viertel der AR-NutzerInnen hat AR-Anwendungen bereits zur virtuellen Darstellung von Produkten verwendet. 21% dieser Personen haben nach einer solchen Darstellung das entsprechende Produkt gekauft.
Produktdarstellungen in AR-Anwendungen als Ersatz für die physische Produktinspektion: 21% der SchweizerInnen, die keine Erfahrung mit virtueller Produktdarstellung in AR-Anwendungen haben, sind eher der Meinung, dass die virtuelle Produktdarstellung in AR-Anwendungen die Inspektion von Produkten in lokalen Läden ersetzen kann. Unter SchweizerInnen, die AR-Anwendungen bereits zur virtuellen Produktdarstellung genutzt haben, liegt dieser Wert mit 39% deutlich höher.
Unternehmen und Marken: SchweizerInnen wünschen sich AR-Anwendungen am meisten von Detailhandelsunternehmen, Möbelhändlern sowie Bekleidungsgeschäften.
Verwendung von AR-Brillen: 30% der SchweizerInnen können sich in Zukunft vorstellen, AR-Brillen im Alltag zu verwenden.

Veröffentlichung

Digitale Präsentation der Studienergebnisse

Die Kurzpräsentation der Studienergebnisse findet am XX. April 2021 statt. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen wird die Veranstaltung im Rahmen einer Video-Konferenz über das Online-Tool Zoom abgehalten werden.

Für das Webinar gibt es eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Daher bitte wir um eine frühestmöglich Anmeldung zum Webinar.

Zur Anmeldung

Termine

April 2021
Medienkonferenz & Veröffentlichung der Insights zur Studie
April 2021
Studie kann erworben werden

Vollständiger Studienbericht

Der mehr als 60-seitige Studienbericht kann ab Ende April 2021 vorbestellt werden. Der Preis für die Studie beträgt CHF 695 (inkl. MwSt.). Der Versand der Studie erfolgt ab Mitte Mai. Zur Bezahlung erhalten Sie zusammen mit der Studie eine Rechnung.

Die durch den Verkauf der Studie erlösten Einnahmen dienen der Förderung der Grundlagenforschung im Bereich des digitalen Konsumentenverhalten und der Finanzierung zukünftiger empirischer Studien des Lehrstuhls für digitales Marketing. Weiter Informationen zur Bestellung erhalten Sie unter «Bestellung der Studie».

Die Autoren bedanken sich herzlich für Ihr Vertrauen!

    Autoren

    David Finken

    Doktorand, Leiter Swiss Consumer Studies, Mitarbeiter am Institut für Marketing und Analytics, Universität Luzern

    Prof. Dr. Reto Hofstetter

    Lehrstuhlinhaber für digitales Marketing Direktor des Institutes für Marketing und Analytics, Universität Luzern

    Dr. Marek Gorny

    PostDoc an der Universität Luzern & St. Gallen, Projektleiter am Institut für Marketing und Analytics, Universität Luzern

    Lorena Fankhauser

    Ehem. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für digitales Marketing

    Robin Waibel

    CEO bei Bitforge

    Severin Schroetter

    Projektleiter Augmented Reality, SBB

    Zitation

    Finken, D., Gorny, M., Hofstetter, R., Fankhauser, L., Waibel, R., & Schrötter, S. (2021). Swiss Augmented Reality Barometer 2020, University of Lucerne.

    Kontakt

    Haben Sie Fragen zum Swiss AR Barometer? Kontaktieren Sie uns unter info@ar-barometer.ch oder dem untenstehenden Kontaktformular